Schöne Weihnachtspause

Schöne Weihnachtspause

Liebe Leserinnen und Leser vom Karrierenavigator,

2016 nähert sich seinem wohlverdienten Ende. Und ich hoffe, auch Sie haben Gelegenheit, das Arbeitsjahr bald abzuschließen und eine kurze Pause zu machen, zumindest ein paar Tage. Lassen Sie das Jahr Revue passieren? Ich schon. Ich schaue zurück und mache mir bewusst, was sich im vergangenen Jahr verändert hat. Das ist naturgemäß eine Menge und erfreulicher Weise in meinem Fall eine ganze Menge Gutes.

Aber ich versuche auch meinen Blick darauf zu lenken, was sich im nächsten Jahr ändern soll. Welche Arbeitsprojekte müssen priorisiert werden und was möchte ich persönlich anders machen, als im vergangenen Jahr? Ich habe im letzten Jahr einiges zum Thema Veränderung gebloggt, zum Beispiel einen Beitrag über vier notwendige Eigenschaften, um als Führungskraft Veränderungen erfolgreich zu bewältigen (hier geht es zum Beitrag). Mir persönlich hallt noch besonders der Begriff Neugierde nach. Forscher haben herausgefunden, dass wir durch Neugierde auch schwierige Themen mit Mut und Motivation anpacken können. Einfach, indem wir uns selbst Fragen stellen, wie zum Beispiel: „Wie könnte ich diese Aufgabe so angehen, dass sie mir leicht fällt?“ Wer auf diese Art neugierig auch herausfordernden Veränderungen begegnet, wird erstaunt sein, wie gut sie oft zu bewältigen sind.

Ich jedenfalls nehme mir das für die Herausforderungen des kommenden Jahres vor. Und freu‘ mich drauf!

Jetzt geht es aber erst einmal in die Weihnachtspause. Für mich ist es eine Zeit für Familie und Freunde, zum Skifahren und für gute Musik. Eben eine Zeit des Innehaltens. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ich freue mich auf ein freudvolles Jahr 2017. Bleiben Sie neugierig!

Ihr Dr. Hubert Staudt

 

 

Bildquelle: iravgustin / Shutterstock