Wie Sie Ihren beruflichen Weg (er-)finden

Wie Sie Ihren beruflichen Weg (er-)finden

Mit der Business Model YOU – eine Buchbesprechung

Ich werde oft nach Karrieretipps und Erfolgsmodellen für den eigenen beruflichen Weg gefragt. Wer seine Karriere voranbringen oder seinen Weg verändern will, sollte sich meiner Meinung nach zuerst mit sich selbst beschäftigen. Wie, das zeigt Erfolgsautor Tim Clarke: Sie brauchen zunächst nur vier Dinge, um ihre Karriere zu beschleunigen: Ihren Kopf, ein Blatt Papier, einen Stift und das Buch „Business Model YOU“ von Tim Clarke und seiner Community. Ich finde es großartig und denke, jeder, der sich mit seinem Fortkommen auseinandersetzt, sollte es zu Hause stehen haben.

328 Menschen aus 43 Ländern haben mit Clarke an der Entstehung dieses ungewöhnlichen Karriere-Guides mitgewirkt. Jedes Kapitel wurde mit allen Mitgliedern in zahlreichen Revisionen über ein geschlossenes Online-Forum diskutiert. Das Ergebnis ist ein spannendes Werk für alle, die für ihren persönlichen Erfolg verantwortlich sein wollen.

In Gesprächen mit jungen Talenten oder neuen Bewerbern höre ich immer die gleichen Wünsche: die Karriere selbst gestalten, Erfolg haben mit dem, was man kann, Ideen verwirklichen und die eigenen Stärken weiterentwickeln. Den meisten fehlt es jedoch an einer strukturierten Vorgehensweise, um die nächsten Schritte auf der Karriereleiter gezielt anzugehen, insbesondere in wirtschaftlich turbulenten Zeiten. Hilfe bietet dieses Buch.

Clarke beschreibt in diesem internationalen Bestseller „Business Model YOU“ eine innovative und wirkungsvolle Methodik, um „persönliche Geschäftsmodelle“ zu entwickeln. Mit ihr kann man sich an eine sich konstant wandelnde Welt anpassen – oder eben neue und befriedigendere Alternativen im persönlichen Arbeitsumfeld finden.

Nach der kurzen theoretischen Einführung stellen Clarke und sein Autorenteam zahlreiche etablierte Ansätze vor, wie man sein eigenes Geschäftsmodell erarbeiten kann und seine Karriereziele erreicht. Anhand vieler Beispiele erfolgreicher Karrierewechsler wird eindrucksvoll gezeigt, wie man die Arbeitswelt an die eigenen Fähigkeiten anpasst und sein Berufsleben erfolgreich weiterentwickelt. Ganz praktisch zeigt das Buch „Business Model YOU“ in vier Schritten, wie Ziele und Fähigkeiten erkannt und optimal genutzt werden können:

  1. Canvas (Anwendung der Business Model Canvas nach Osterwalder)
  2. Reflect (Reflektion der eigenen Person und Karriere)
  3. Revise (Neue Ideen für Lebensveränderungen)
  4. Act (Umsetzung der Ziele)

Clarkes You-Methode basiert dabei auf der Business Model Canvas nach Osterwalder. Das Canvas-Konzept habe ich Ihnen bereits in einem früheren Beitrag vorgestellt. Hier lesen Sie noch einmal, wie Sie Innovationen mit der Canvas Methode planen und erfolgreich umsetzen. Clarke und seine Crew machen aus Osterwalders Business Model Canvas die folgende, sehr persönliche Karriere Canvas mit ihren neun Analysefeldern:

1. Schlüsselressourcen: Wer bin ich, was habe ich und was kann ich? Hier geht es um Ihre Fähigkeiten, Talente, aber auch um das eigene Netzwerk, Erfahrung und Persönlichkeit.

2. Schlüsselaktivitäten: Was tue ich? Hier geht es um Ihre aktuell ausgeübten Tätigkeiten.

3. Kunden: Wem helfe ich? Hier wird beleuchtet, wer sich warum auf Sie verlässt, Kollegen zum Beispiel, Kunden natürlich, aber auch Chefs oder indirekte Kunden.

4. Wertangebot: Wie helfe ich? Ihre direkten und indirekten Kunden ziehen aus Ihrer Tätigkeit einen Nutzen. Der kann im Produkt oder der Dienstleistung liegen aber auch in indirektem Nutzen wie zum Beispiel Wohlbefinden, Know-how oder Sicherheit.

5. Kanäle: Woher kennt man mich? Hier beleuchten Sie die wichtigsten Kanäle, über die Sie bis dato Kundenbeziehungen aufbauen. Das kann das direkte Gespräch sein, aber auch Blogs, Social Media oder Empfehlungen.

6. Kundenbeziehungen: Wie interagiere ich? In Ihrer derzeitigen Tätigkeit haben Sie eine vorrangige Form des Austausches, z. B. Emails, Vor-Ort-Service, persönliche Gespräche.

7. Schlüsselpartner: Wer hilft mir? Das können Freunde, Kollegen oder externe Partner sein.

8. Umsatz und Nutzen: Was bekomme ich dafür? Hier wird beleuchtet, welchen Nutzen Sie selbst aus Ihrer Tätigkeit ziehen, also zum Beispiel Gehalt, Sicherheit, Weiterbildung oder Honorar.

9. Kosten: Was gebe ich aus? Zuletzt betrachten Sie, welche Kosten für Ihre Tätigkeit entstehen, zum Beispiel Fahrtkosten, Materialkosten, Kommunikationskosten und ähnliches.

Haben Sie Ihre derzeitige Situation analysiert, geht es um die Reflexion und den daraus abgeleiteten neuen beruflichen Ideen. Für die Reflexion bietet das Buch, wie ich finde herausragende Ideen an. So gibt es in einer Selbstreflexion 230 Adjektive, die man ankreuzen kann, um sich selbst zu beschreiben. Diese werden im Nachgang Freunden oder Geschäftspartnern gegeben. Kreuzen die dieselben an, wie Sie selbst? In einer anderen Übung soll die eigene Lebenslinie auf ein Blatt Papier gezeichnet werden. Immer, wenn Sie beruflich besonders erfolgreich, wirksam oder glücklich waren, wird dies durch eine entsprechende Hebung der Linie visualisiert. Eine tolle Methode, um das optimale berufliche Umfeld für sich selbst zu erkennen. Erst nach dieser ausführlichen Analyse und Reflexion wird ein neues berufliches Zielbild erstellt – Ihr neues berufliches Geschäftsmodell.

Natürlich gibt es ein paar Unterschiede zwischen der Business Planung für ein Geschäftsmodell und der persönlichen Karriereplanung, vor allem diese zwei:

  1. Im persönlichen Geschäftsmodell ist die Schlüssel-Ressource die eigene Person. Dazu gehören Interessen, Fähigkeiten und eventuelle Besitztümer. In einer Firma sind Schlüssel-Ressourcen weiter gefasst.
  2. Im persönlichen Geschäftsmodell stehen neben finanziellen Kosten und Einnahmen auch sogenannte „weiche Kosten oder Einnahmen“. Damit sind z.B. Stress oder Zufriedenheit gemeint.

Ich finde es außerordentlich interessant und zeitgemäß, die eigene berufliche Karriere an die eigenen Interessen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Ziele anzupassen – und nicht umgekehrt. Das Modell „Business Model YOU“ funktioniert dabei meiner Meinung nach für alle Zielgruppen: Angestellte ebenso wie Freelancer, erfahrene Manager und Experten ebenso wie Berufseinsteiger.  Allerdings sollte sie alle paar Jahre aufgefrischt werden. Spätestens aber, wenn Sie merken, dass Ihr Berufsalltag und Sie selbst irgendwie nicht mehr so recht zueinander passen. Sicherlich passen die Umweltbedingungen sich nicht immer an Ihre Wünsche und Ziele an. Aber Sie können Ihren eigenen Berufsweg darauf aufbauen.

Viel Spaß und Erfolg!

Sie sind auf dem Sprung zu einer neuen Herausforderung? Kommen Sie zu uns. Die top itservices AG ist ein leistungsstarkes Unternehmen mit hervorragenden Karrierechancen. Wir wachsen und suchen intern Top-Führungskräfte aus den Bereichen Recruiting und Vertrieb. Hier geht es zu unseren Stellenausschreibungen.  Zudem vermitteln wir IT-Spezialisten als Freelancer und in Festanstellung und beraten Sie als Unternehmen beim rechtssicheren Einsatz von Fremdpersonal und externen Ressourcen.  Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

 

Bildquelle: Rawpixel.com / Shutterstock